Lanzarote Wandertour 1, Yaiza - Atalaya de Femés - Yaiza

Anzeige
Header Wandertouren-Magazin

Yaiza - Atalaya de Femés - Yaiza (10 km, 3 Stunden Gehzeit)

Eine Wanderung mittleren Anspruchs mit einigen Anstiegen.

Eine Windjacke sollte mitgenommen werden, da der zu erkletternde Bergrücken und vor allem der im Verhältnis hohe Atalaya de Femés oft starkem Wind ausgesetzt sind.
 

Den Kirchplatz von Yaiza, wo die Wanderung beginnt, verlässt man nach Osten Richtung La Degollada über eine Straße, die zunächst zu einem großen Parkplatz führt. Kurz vor den weißen Friedhofsmauern zweigt man links ab und durchquert ein Tal. Inzwischen hat sich die asphaltierte Straße in einen Farmerweg verwandelt. Dann steigt man aus dem Tal heraus, hält sich halbrechts und erklimmt weiter den Bergrücken. An der nächsten Gabelung biegt man rechts ab und folgt nun dem Weg über den Bergrücken bis zum Atalaya de Femés mit dem Fernsehmast darauf.

Mit jedem Schritt bergauf wird die Sicht schöner. In den Tälern rechts und links weiden Kamele, Ziegen sind manchmal zu sehen. Weit hinten erkennt man die ersten Häuser von Puerto del Carmen. Leuchtend weiß liegt Yaiza in der schwarzen vulkanischen Umgebung da.

Der Blick reicht bis zu drei nebeneinander liegenden Vulkanen und bis weit nach Osten. Im Norden erheben sich die Vulkane des Nationalparks Timanfaya, und der gleichnamige rot-braune Berg ist deutlich zu erkennen. Dann sieht man die Salinen von Janubio in der Ferne schimmern.

Nun ist der Weg kaum noch zu erkennen, doch der Atalaya de Femés ist nicht zu verfehlen. Bald erreicht man den Pfad, der zum Gipfel des Berges führt. Jetzt sind es keine 10 Minuten mehr bis hinauf.

Oben angekommen, ist die Sicht atemberaubend. Der Fernsehmast wirkt wenig dekorativ, doch das fällt kaum ins Gewicht. Den gesamten Süden Lanzarotes hat man hier zu Füßen liegen. Die Sicht reicht von den Papagayo-Stränden und Playa Blanca im Süden bis nach El Golfo im Südwesten, und weit über die Vulkanregion im Norden hinaus. Der Atalaya de Femés ist mit seinen 608 m weit höher als die meisten Vulkane, und so liegen die Vulkankegel wie zum Abzählen bereit überschaubar da.

Tief unten erstreckt sich das Örtchen Femés. Man erkennt südlich den Küstenstreifen, Fuerteventura und die vorgelagerte Insel Lobos, westlich liegen das Örtchen Las Breñas und die Rubicón-Ebene.

Wer nicht nach Yaiza zurückkehren will, nimmt den Weg, der nach Femés hinabführt. An der ersten Gabelung hält man sich rechts und erreicht bald den geräumigen weißen Platz im Zentrum des Ortes.

Vom Balkon gleich daneben schaut man über die Ebene El Rubicón hinweg übers Meer nach Westen. Dies ist einer der schönsten Plätze auf Lanzarote, um einen - hoffentlich ebenso schönen - Sonnenuntergang zu beobachten. Zurück nach Yaiza kommt man am besten mit dem Taxi.

Anzeige

Wandertouren-Magazin.de – jede Menge Wander-Infos

Reiseberichte und Reise-News zu Ländern, Regionen und Wandergebieten

Wandern in Deutschland

Wander-Inspirationen und -Ideen fürs Wandern in Deutschland

... zu unseren Deutschland-Themen

Wandern weltweit

Wandern überall in der Welt: Unsere Autor*innen erkunden die schönsten Wege

... zu unseren Wanderthemen weltweit

Alle Angaben werden von unseren Autorinnen und Autoren nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und von der Redaktion von Hayit Medien und Wandertouren-Magazin.deüberprüft. Allerdings kann keine Gewähr oder Haftung für einen etwaigen Schaden übernommen werden.

© copyright Mundo Marketing GmbH, Alle Rechte vorbehalten

Anzeige